kurz-auf-Deutsch-Russische-Kultur - РГГУ.РУ
kurz-auf-Deutsch-Russische-Kultur

Internationales Magisterprogramm [Internationaler Master-Studiengang] „Russische Kultur“

(RGGU - Ruhr-Universität Bochum)

 

«Russische Kultur» ist das erste internationale Magisterprogramm der RGGU, es läuft seit 2007. Dieser Studiengang wird in Moskau und Bochum mit identischer Modulstruktur angeboten und kann mit einem Doppel-Degree der RGGU und Ruhr-Universität abgeschlossen werden. In Moskau basiert das Programm auf dem Studienangebot des Internationalen lehrwissenschaftlichen Zentrums „die Höchste Schule für europäische Kulturen“ (VSHEK, Higher School for European Cultures: http://rsuh.ru/vshek, http://vshek.ru), in Bochum – auf den Lehrkursen des Lotman-Instituts an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität (RUB).

Von 2007 bis heute machten diesen Studiengang 66 russische und deutsche StudentInnen, von denen 26 russische Studierende und 8 Studierende der Ruhr-Universität ihr Studium mit einem deutsch-russischen Doppeldiplom (Magister der Kulturwissenschaften der RGGU und Master of Arts der Ruhr-Universität) absolvierten. 28 Studierende der RGGU verbrachten ein Auslandssemester an der Ruhr-Universität Bochum, 35 Studierende aus Deutschland, Österreich und Italien machten ihr Auslandssemester am VSHEK.

Der Studienplan beinhaltet viele Kurse zur aktuellen russischen Kultur sowie zu ihrer Geschichte in der Sowjetzeit: «Die visuelle Kultur Russlands», «Die sowjetische Massenkultur: Das Genrekino», «Das Post-sowjetische und das sowjetische Kino: Formen der Interaktion», «Die Analyse des russischen Internet-Diskurses», «Die Musik des 20. Jahrhunderts: Russland und Europa», «Moderne Kulturinstitutionen», «Der gegenwärtige Kinoprozess» u.v.m. Gut vertreten sind methodologische Disziplinen: «Moderne Techniken der Analyse von Kulturtexten», «Methoden und Ansätze der visuellen Forschungen», « Die Kulturwissenschaften in der modernen Welt», «Moderne Kulturforschungen in Russland», «Die Erforschung der russischen Kultur in europäischen Ländern». Der Studiengang enthält auch Kurse, die speziell für ausländische Studierende konzipiert wurden («Die Sprachen der Berufs- und Alltagkommunikation im aktuellen russischen soziokulturellen Kontext»).

Als Wahlkurse können auch die Kurse zur russischen Literatur und russischen Sprache besucht werden, die vom Institut der Philologie und Geschichte sowie vom Institut der Linguistik der RGGU angeboten werden.

Unsere deutsche Partnerhochschule ist das größte Zentrum für Slawistik in Nordrhein-Westfalen und eines der bedeutendsten in Deutschland überhaupt – das Lotman-Institut an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum. Diese Universitätspartnerschaft geht auf das Jahr 1995 zurück, als die RGGU und die RUB, zusammen auch mit École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS, Paris), das Institut für Europäische Kulturen gegründet haben. Dieses Institut wurde dann 2007 als Higher School for European Cultures zum lehrwissenschaftlichen Zentrum innerhalb der RGGU.

Im Rahmen des Internationalen Master-Studiengangs «Russische Kultur» wird jährlich der Austausch von Studienaufenthalten organisiert, gefördert durch spezielle Stipendien des DAAD. So erhielt jedes Partnerinstitut 2012 bis 2014 jeweils 5 Auslandsstipendien. In den Jahren 2015 und 2016 werden jeweils 8 Studierende der RGGU und der RUB ein Stipendium für ein Auslandssemester an der Partneruniversität bekommen.


Версия для печати

15.05.2016 Приглашаем на защиту магистерских диссертаций студентов 2016 г. Защита пройдет 10 июня 2016 г. в ауд. 517; планируется участие по скайпу коллег из Бохума.

15.05.2016 День открытых дверей магистратуры РГГУ состоится 29.05.2016, с 12 часов. Приглашаем в магистратуру ВШЕК тех, кто интересуется культурологией (ауд. 390?) и международными магистерскими программами (ауд. 206?).

07.05.2016 24.03 и 20.05.2016 состоялись открытые консультации доц. МУНЦ ВШЕК А.М. Перлова по написанию и защите выпускных квалификационных работ для студентов гуманитарных факультетов РГГУ. По ссылке выложены презентации и чек-листы к ВКР.

25.04.2016 Преподаватель МУНЦ "ВШЕК" К.К.Ельцова успешно защитила кандидатскую диссертацию. Тема: "Конструирование элитарности в современных российских новых медиа".

07.04.2016 23-28.06.2016 г. в Рурском университете (Бохум, Германия) проходит организуемый ВШЕКом и Институтом им. Ю.М. Лотмана при поддержке DAAD Воркшоп "Интернет и гражданское общество в России". Прием заявок на конкурс - до 20 апреля.

04.04.2016 "Телесность в советской визуальной культуре". В Культурном центре ЗИЛ состоятся открытые лекции доцента ВШЕК Т.Ю. Дашковой.

04.04.2016 «Стриптиз нам не нужен, но и чересчур закрываться тоже не следует!»: трансформация института моды сквозь призму советского кинематографа 1950—1960-х гг. В журнале "НЛО" вышла статья доцента ВШЕК Т.Ю. Дашковой.

29.02.2016 На страницу информации о грантовых возможностях добавлены:  1) информация о стипендиях РГГУ; 2) ссылка на презентацию К. Ельцовой из курса «Грантология» (требует регистрации на MOODLE); 3) информация о стипендиальной программе фонда Конрада Аденауэра для российских студентов

Исторические факты
Социальный опрос для студентов